Buschdörfer hat man unsere Dörfer vor langer Zeit genannt, und Buschdörfer nennen manche sie noch heute. Kurtschlag und Groß Dölln gehören dazu, Bebersee und Groß Väter, Grunewald und Kappe sowie Wesendorf und Schluft.  Der Grund für diesen Namen war bzw. ist ihre Lage inmitten der dichten, von Moorgebieten durchzogenen Wälder der Schorfheide. Buschdörfer - dieses Wort mag für manch einen hinterwäldlerisch klingen. Doch hinterwäldlerisch sind wir keineswegs. Jeder, der zu uns kommt, kann sich davon überzeugen. Nicht zuletzt unsere Kunstszene ist ein Beweis dafür, dass wir zwar mitten im Wald, aber nicht auf dem Mond leben.  Unsere Kunstszene? Man könnte sie auch unsere Szene der Kreativen nennen. Was uns interessiert, das sind sowohl diejenigen, die mit Katalogen und Ausstellungen als Künstler im engeren Sinne gelten können als auch jene, für die die bildnerische und sprachliche Auseinandersetzung mit der Welt "nur" ein Hobby ist. Sie alle gehören zu unseren Buschdorf-Künstlern. Bei Besuchen in ihren Werkstätten und anlässlich der alljährlichen "Tage des offenen Ateliers" kann man ihr Tun bewundern und ebenso auf dieser Webseite. Klickt Euch also durch die folgenden Seiten und entdeckt die künstlerische Vielfalt und den Ideenreichtum in unseren "Buschdörfern". In diesem Sinne:

Hallo und herzlich willkommen!

Manfred Lentz und Sandra Keskowski



 

Hier geht es zu

 

kurtschlag.de